Pubertät

Pubertät

Du bist ein Bub?

Und du kommst in die Pubertät?

Dann wirst du zum Mann.

In der Pubertät verändert sich viel an deinem Körper.

Buben kommen mit ungefähr 11 Jahren in die Pubertät.

Bei manchen Buben beginnt die Pubertät etwas später.

Du bist 20 Jahre alt?

Dann ist die Pubertät zu Ende.

Hormone

Durch die Hormone kommst du in die Pubertät.

Durch die Hormone schwankt oft deine Stimmung:

  • Manchmal bist du glücklich.

    Manchmal bist du traurig.

  • Oder du willst allen Menschen gefallen.

    Vielleicht denkst du manchmal:

    „Alle Leute finden mich blöd.“

  • Manchmal findest du dich toll.

    Und dann findest du dich doof.

In der Pubertät ist das ganz normal.

Und Hormone geben dem Körper Befehle.

Durch die Hormone weiss der Körper:

„Das soll ich machen.“

Durch die Hormone wissen die Hoden:

„Wir sollen Spermien machen.“

Durch die Hormone entstehen auch Pickel und Akne im Gesicht.

Hormone sind in unserem Blut.

Hormone sind winzig klein.

Du kannst Hormone nicht sehen.

Durch die Hormone schwitzt du in der Pubertät viel.

Deshalb riechst du schnell einmal nach Schweiss.

Das kannst du dagegen tun:

Am besten duschst du jeden Tag.

Der Körper wächst.

In der Pubertät wächst du schnell.

Dein Körper verändert sich:

  • Dein Körper wächst.

    Du wirst grösser.

  • Kopf, Hände und Füsse werden grösser.

  • Du bekommst mehr Muskeln.

  • Deine Schultern werden breiter.

  • Dein Brustkorb wird breiter.

In der Pubertät hast du mehr Hunger.

Das ist gut so:

Dein Körper wächst sehr schnell.

Dafür braucht dein Körper mehr Kraft.

Der Penis und die Hoden verändern sich.

Penis

Zuerst wird der Penis länger.

Danach wird der Penis dicker.

In der Pubertät hast du oft eine Erektion.

„Erektion“ bedeutet:

Der Penis wird steif.

Der Penis zeigt nach oben.

Oder der Penis zeigt nach vorne.

Hoden

Die Hoden und der Hodensack werden grösser.

Die Haut von den Hoden verändert sich:

Die Haut am Hodensack bekommt viele kleine Falten.

In der Pubertät bekommen die Hoden eine Aufgabe:

Die Hoden machen Spermien.

Der Samen·erguss ist oft nachts im Schlaf.

Dann ist dein Pyjama nass vom Sperma.

Behaarung vom Körper

In der Pubertät wachsen dir Haare an verschiedenen Stellen vom Körper.

Die Scham·haare wachsen um den Penis und auf dem Hodensack.

Die Achsel·haare wachsen unter den Achseln

Die Brust·haare wachsen auf der Brust.

Auch an den Beinen und Armen wachsen Haare.

Die Barthaare wachsen im Gesicht:

  • auf den Wangen
  • auf dem Kinn
  • über der Lippe.

Die Haare über der Oberlippe wachsen zuerst.

Die Pubertät ist fertig?

Erst dann kannst du einen Vollbart bekommen.

Die Scham·haare sind am Anfang fein.

Und die Scham·haare sind glatt.

Später werden die Schamhaare dicker.

Und die Scham·haare bekommen ganz feine Locken.

Stimm·bruch

In der Pubertät bekommst du einen Stimmbruch.

Zuerst wird deine Stimme heiser.

Dann schwankt deine Stimme:

Manchmal ist die Stimme tief.

Manchmal ist die Stimme hoch.

Deshalb kannst du im Stimmbruch nicht gut singen.

In der Pubertät wächst dein Kehlkopf.

Dadurch wird deine Stimme tiefer.

Der Kehlkopf sitzt vorne im Hals.

Man nennt den Kehlkopf auch „Adams·apfel“.

So klingt eine Stimme im Stimm·bruch.

Pickel/Akne

In der Pubertät bekommen viele Buben Pickel.

Ein Bub hat viele Pickel?

Dann nennt man das „Akne“.

Manche Buben bekommen keine Pickel.

Die Pickel kommen wegen den Hormonen.

Du willst nicht so viele Pickel haben?

Dafür gibt es spezielle Mittel.

Du weisst nicht:

Wie soll ich meine Pickel behandeln?

Dann frage deine Eltern oder deine Betreuungs·person.

Am besten drückst du nicht an den Pickeln herum.

Sonst können Narben entstehen.

Penis / Hoden

Körperbehaarung

DatenschutzerklärungImpressum